Ich sage Tschüss – Zum alten Schwung

Es haben vielleicht schon einige bei Facebook gelesen: Ich bin nun endlich seit einem Monat stolzer Vater eines kleinen Jungen 🙂

Dabei gab es einige Kommentare wie „Das Ende deiner Golfkarriere!“. So eng sehe ich das allerdings nicht. Aber ich muss zugeben, die Priorität liegt bei mir ganz klar bei der Familie und nicht auf dem Golfplatz und die Familie beansprucht momentan viel Zeit. Und deswegen beende ich dann doch etwas: Die Eigenbrödlerei!

Früher konnte ich stundenlang auf der Range stehen und hier und da am Schwung etwas ausprobieren. Aber darüber habe ich ja schon lang und breit berichtet. Da meine Golf-Zeit jetzt etwas knapper bemessen ist, verabschiede ich mich davon und gehe fokussierter und effizienter an mein Golftraining. Also Handy aus, Sonnenbrille auf, Kopfhörer rein… Jaa nee is Quatsch. Ein Profi muss ran und meinen Schwung auseinandernehmen und wieder Stück für Stück zusammensetzen, bis ich mich wieder richtig sicher auf dem Platz fühle.

Ich sag Hallo!

Daher habe ich diese Woche mal Michael Stahr im GC Ford Köln besucht und er hat mit geschultem Blick schnell meine Schwachstellen gefunden. Und auch von diesen Schwachstellen will ich mich mit Michaels Hilfe verabschieden und einem neuen Schwung Hallo sagen 🙂

Fangen wir mal vorne an: Chippen! Hohe Chipps waren nie so meine Stärke. Auch mit dem 58 Grad Wedge habe ich die Bälle eher flach gechippt. Pitchen unter 80m? Hab ich so gut es geht vermieden.

Denn eines hat Michael sehr schnell gesehen: Ich komme stark von Innen und daher sehr flach an den Ball. Und da mein rechter Fuss dabei auch noch hoch geht, muss ich mit dem Handgelenk stark gegenarbeiten, um den Ball einigermaßen auf die Bahn zu bekommen.

Schaut mal selbst: Hier ist ein Bild, das ich vor einigen Monaten mal im Simulator aufgenommen habe. Dort sieht man sehr schön die Schwungbahn flach von Innen und meinen rechten Fuss:

Zusammen mit Michael arbeite ich jetzt an einem sauberen Takeaway samt Körperrotation, so dass ich weniger von Innen komme und steiler und sauberer an den Ball komme.

Von der nächsten Trainingssession werde ich versuchen einige Bilder und Videos mitzubringen. Infos zu Michael Stahr findet ihr übrigens auch auf seiner Facebook-Seite: https://www.facebook.com/msgolfperformance/

  1. Ralf sagt:

    Hi, gute Idee zu Michael zu gehen .. hat mir auch geholfen 👍👍😊😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.